15.12.2019 bis 15.3.2020

Dagmar Calais

Von Mythen, Sagen und Legenden

Malerei
Ausstellungseröffnung: 15.12.2019
Begrüßung: Tilman Rothermel
Einführung: N.N.

Neuer Worpsweder Kunstverein
nwwk c/o Village Worpswede, Bergstraße 22, 27726 Worpswede

Geöffnet tgl. 10 – 18 Uhr

Von jeher haben die Geschichten der griechischen Mythologie, des Neuen und Alten Testaments, sowie die Gestalten aus den Legenden, Märchen und Sagen zahlreiche Künstler zu ihren Werken angeregt.

Sei es nun der listenreiche Zeus, der in seinen vielfältigen Gestalten zum Prototyp des großen Verführers wird, so stellt die nicht minder listige Liebesgöttin Aphrodite (Venus) sein weibliches Gegenstück dar. Die zahlreichen Geschichten aus Mythologie und Religion waren und sind Spiegelungen der jeweiligen menschlichen Gesellschaft. Dieser ewige Kreislauf von Begehrlichkeit, Liebe, Sehnsucht und Hingabe sind und bleiben die Würze des sozialen Zusammenseins. Nicht minder sind die alten Legenden und Märchen Erzählungen, die den Alltag der Menschen in damaliger Zeit begleiteten. Wer weiß heute noch die anrührenden Erzählungen von Amor und Psyche, die von Judith, die mit weiblicher List den Feldherrn Holofernes besiegt oder der Susanna, die sich vor der Begehrlichkeit lüsterner Männer zur Wehr setzt?

Diese Bildserie „Von Mythen, Sagen und Legenden“ will nicht etwa nostalgisch längst vergangene Zeiten auf den Schild heben. Sie will die Themen an der Gegenwart künstlerisch neu auszurichten, ohne dabei die inhaltliche Bildsprache völlig zu verlassen.

 

Werkauswahl

 

Vernissage

 

Presseecho